Ein neues Jahr hat begonnen und fĂŒr uns vom Vorstand des Reit- & Fahrverein Nienburg ist es Zeit mal einen Herzensdank auszusprechen. Einen Dank an all die Menschen, die es uns möglich machen unsere teilweise verrĂŒckten oder sehr kurzfristigen Ideen umzusetzen, die unseren Verein am Leben halten und ohne die unser Verein nicht das wĂ€re was er ist, nĂ€mlich großartig.

Dieser Dank geht an jeden einzelnen unserer unermĂŒdlichen Helfer, die uns bei jeder Veranstaltung, insbesondere bei den Reitsporttagen, unterstĂŒtzen. Die sich Urlaub nehmen um zu helfen, die sich die Feierabende und NĂ€chte um die Ohren schlagen um was auf die Beine zu stellen. Die uns mit offenen Ohren und tollen Ideen unterstĂŒtzen. Die sich einbringen, in stressigen Situationen Ruhe und Humor bewahren, immer an unserer Seite stehen und mit einem „Wir schaffen das“ fĂŒr jedes Problem eine Lösung finden.

Besonders im Blick auf die Reitsporttage wird deutlich, was fĂŒr tolle Menschen wir um uns haben, wenn man bedenkt wo wir damals begonnen haben und was daraus geworden ist. Ein Turnier in dieser GrĂ¶ĂŸenordnung, fast ausschließlich mit freiwilligen Helfern zu stemmen, ist schon was Großes.

Also danken wir euch, dem Parcours-Team, welches sich bei Wind und Wetter in den Parcours setzt. Unserem KĂŒchenteam, welches rund um die Uhr fĂŒr das leibliche Wohl sorgt und dass es an nichts fehlt. Dem Theken-Team, welches bis tief in die Nacht uns und unsere GĂ€ste versorgt und dann auch noch alles wieder aufrĂ€umt. Dem Dressur-Team, dass mit quietschenden Lautsprechern kĂ€mpft, schreibt bis die Finger krumm sind und liest, bis die Stimme versagt. Dem Team fĂŒrs „Große Ganze“, welches man kaum zu Gesicht bekommt, welches aber (u.a.) dafĂŒr sorgt, dass der Strom lĂ€uft, die Toiletten funktionieren, die Gastpferde Wasser haben und welches irgendwie immer sofort da ist, wenn Probleme auftauchen. Wir danken dem Stallzelt-Team, welches fĂŒr alle EventualitĂ€ten gewappnet ist und auch spontan fĂŒnf mitgebrachte Pferde unterbringt, obwohl nur eins angemeldet war. Dem Schlepper-Team, welches unermĂŒdlich fĂŒr beste BodenverhĂ€ltnisse sorgt und zudem noch so ziemlich jedem versunkenen GefĂ€hrt vom GelĂ€nde hilft. Dem Team am Einlass, welches mitten in der Nacht schon alle mit einem LĂ€cheln und guter Laune empfĂ€ngt und gerade jetzt, zu Corona-Zeiten einen echt kniffligen Job hatte. Dem Team der Richterbetreuung, das versucht jeden Wunsch von den Augen abzulesen und sei er noch so ungewöhnlich. Dem Team um die Ehrenpreise, welches bei jeder Platzierung zur Stelle ist und nie den Überblick ĂŒber Preise und Schleifen verliert. Dem VIP-Zelt-Team, welches sich so aufmerksam um unsere Sponsoren und EhrengĂ€ste kĂŒmmert. Dem Finanz-Team, das alles Finanzielle im Auge behĂ€lt und verwaltet. Und dann natĂŒrlich noch dem Team „Ich mach alles“, welches immer da einspringt wo Not am Mann ist, und rennt und rennt und rennt.

Das alles. Ungefragt, ganz selbstverstÀndlich. Auf allen unseren Veranstaltungen.

Wir vom Vorstand finden es nicht aber selbstverstĂ€ndlich und möchten euch einfach mal DANKE sagen. DafĂŒr, dass es euch gibt und dafĂŒr dass ihr seid wie ihr eben seid. Ohne euch lĂ€uft einfach nichts!!!

Eurer Vorstand vom RFV Nienburg